beige_space Caroline Steck
beige beige beige beige beige beige beige
beige
2017
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige
beige beige beige beige beige beige beige
beige
curriculum
aktuell
atelier
impressions
 

Danse, Reflet
2016 – 2017

1
 

Jede Erfahrung und jedes Erlebnis ist zunächst eine Beziehung.
Ein möglicher Übergang des Bestehenden zu einer Wandlung, einer Dynamik, die auf einen Prozess hinführt. Ein Durchbruch des Bestehenden zu einer Durchsicht, wie ein Licht-Blick, als Epiphanie – Mystik des Lichtes.

Licht ist der kosmische Urstoff.
Es ist ein Versuch immer wieder neu in der Umsetzung die magische Schönheit des Lichtspieles und den Stimmungen, als Momente fest zu halten. In übersteigerter Wachheit, Stimmungen in Farbpigmente zu verarbeiten,die hinaus oder hinüber ins Unbekannte, Unermessliche, Unbegrenzte und ins Transzendente führen.

Mikrokosmos & Makrokosmos
Die Grundlage der Welt ist nicht materiell sonder geistig. Ich versuche in den Bildkompositionen zum Thema Mensch, der Faszination der Vielschichtigkeit des menschlichen Wesens Ausdruck zu geben. Der Mensch in Bewegung und als Teil des Universums. Ein Charakteristikum des Lebendigen ist, dass einzelne Teile im Verband zu Strukturen führen, in der die Teile miteinander kooperieren, so dass eine Wandlung ermöglicht wird.

Der Mensch trägt als Individuum die Verantwortung zur Bewusstheit, um global als MitGestalter an der Entfaltung ethischer Werten der Verbindlichkeit mit zu wirken. In dieser Weise werden wir in den universellen Tanz mit einbezogen, als Teil des kosmischen Bewusstseins.

Caroline Steck 2016

 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19